Na, sind Sie gut in die Sommerzeit gekommen? Ich persönlich finde die Zeitumstellung ziemlich albern, aber das bewirkt natürlich nicht, dass unser Land auf diesen Blödsinn verzichtet. Also harken wir das Thema ab und widmen uns den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zu: dem Frühlingsblühern in meinem Garten.

Schauen Sie mal, wie schön das Immergrün schon blüht und auch meine so geliebten Scillas zeigen ihr schönstes Blau.

Von der nächsten Frühlingsblume habe ich den Namen schon wieder vergessen. Vielleicht verraten Sie ihn mir auch in diesem Jahr wieder:

Ganz besonders aber erfreuen die Helleborus mein Herz. Sie sind alle über 15 Jahre in meinem Beet, ohne je geblüht zu haben. Diese hier blühte dann im letzten Jahr das erste Mal und jetzt glücklicherweise wieder:

In diesem Frühjahr überraschten mich drei weitere Helleborus mit Blüten. Ich könnte schreien vor Glück, weil ich die Lenz- und Christrosen so sehr liebe. Dies die Erste der Drei:

Die Zweite:

Und die Dritte, die allerdings schon etwas verblüht ist:

Als letztes möchte ich Ihnen den Mohn zeigen. Der blüht natürlich noch lange nicht, aber schauen Sie mal, wie weit das Laub schon ausgetrieben ist:

Das waren meine blühenden Frühlingsimpressionen und morgen zeigen ich Ihnen wie weit die Blühsträucher in unserem Garten schon sind. Bis dahin alles Liebe, Ihre Frau Landgeflüster.

Sonntag, 26.03. tagsüber 13°C, sonnig, nachts -0,3°C
Advertisements