Heute habe ich den Basilikum geerntet und für den Wintervorrat getrocknet. Ich hoffe, er treibt wieder neu aus, damit ich weiterhin frisch ernten kann. Wenn nicht, dann habe ich aber für den Winter vorgesorgt. In diesem Jahr habe ich mehr Kräuter geerntet als je zuvor. Daraus habe ich mir Gewürzmischungen und viele Tees zubereitet.

✿

Die Obsternte fiel in diesem Jahr durchwachsen aus. Schwach war der Ertrag bei den Jostabeeren, Mirabellen und den Schattenmorellen. Umso mehr Zwetschgen und Äpfel habe ich geerntet. Die Apfelernte ist natürlich noch nicht abgeschlossen. Morgen werde ich wieder Saft aus zwei Körben voller Äpfel machen. Es ist eindeutig ein Apfeljahr!

Dafür wird die Ernte bei dem Gemüse nicht so erfolgreich sein wie im letzten Jahr. Das liegt sicherlich an dem Boden. Der Michelmann hat gestern aber eine Fuhre Kompost geholt. Den werden wir im Herbst in die Quadratbeete verteilen, damit er im nächsten Frühjahr mehr Nährstoffe hat.

✿

Besonders die Zucchini- und Kürbispflanzen wollen in diesem Sommer nicht so recht. Nur eine Zucchini und einen Hokkaido plus zwei in Zierkürbisgröße, das ist wirklich eine schlechte Ausbeute. Auch die Gurken waren nicht so fleißig. Ich glaube, es waren nur eine Handvoll. Radieschen, Möhren, Kohlrabi, Rote Beete, Pastinacken – alles Gemüsesorten, die gar nichts geworden sind. Eine Mangoldpflanze wächst noch im Quadratbeet und einige Lauchpflanzen, die zwar klein sind, aber sonst gut aussehen.

✿

Die Paprikapflanzen beglücken uns mit insgesamt sieben Früchten. Nicht die Welt, aber dafür sehen sie wunderschön aus. Diese lustig geformte Paprika wächst im Quadratbeet.

✿

Die Nächste ist die größte und schönste Frucht. Sie wächst im Gewächshaus.

✿

Auch diese Pflanze mit den drei Früchten wächst im GWH. Hier sind die Früchte insgesamt viel größer. Merke: im nächsten Jahr bleiben alle Pflanzen geschützt im GWH.

✿

Sehr erfolgreich war die bisherige Tomatenernte. Heute habe ich die Tomaten Nr. 105 und 106 geerntet. Ich freue mich über jede Einzelne sehr, aber besonders über die wilden Tomaten. Wir hatten uns eine Pflanze im letzten Jahr auf der Mützingenta gekauft und in diesem Jahr haben sich einige Pflanzen selbst ausgesät, von denen zwei Früchte tragen. Auch der Sellerie im GWH ist eine wahre Pracht.

Genauso glücklich gemacht haben mich in diesem Jahr die schönen Salate, die wir so zahlreich geerntet haben. Mehr als in den Jahren zuvor. Für die war der Boden wohl noch gut genug. Auch der Rucola ist in diesem Sommer grandios.

Morgen werde ich Spinat und Feldsalat im GWH säen, damit wir im Herbst und Winter Vitamine aus dem eigenen Garten verspeisen können. Hach, ich liebe es, eigenes Gemüse, Obst, Kräuter und Salate zu ziehen. So ein Garten ist schon was Feines. ♥

Mittwoch, 14.09. tagsüber 32,6°C, sonnig, nachmittags wolkig, nachts 14,5°C
Donnerstag, 15.09. tagsüber 26°C, sonnig, nachts 12,1°C
Advertisements