Heute war es bei uns frühlingshaft oder herbstlich, je nach dem wie man es sehen möchte. Schon morgens, als der Michelmann zum Weltretten gefahren ist, waren es 12 °C. Deshalb bin ich auch schon nach dem Sonnenaufgang in den Garten spaziert und habe dort eine Stunde gewerkelt.

Ich habe das Viertel meines Bauerngartens, in dem auch mein Kräuterquadrat steht, entkrautet und gesäubert. Normalerweise lasse ich meine Beete ab November ruhen. Da aber im Sommer nur Bohnen um das Quadratbeet wuchsen und hier auch im nächsten Jahr vorrangig Kräuter wachsen werden, habe ich bei diesem Beet eine Ausnahme gemacht.

Unsere Biotonne wird morgen geleert und da sie noch nicht voll war, konnte ich die Wurzeln der fiesen Gräser, die Wildkräuter und die vergammelten Äpfel gleich entsorgen. Normalerweise ist dies ja keine so angenehme Arbeit, aber weil es so schön mild war, hat es richtig Spaß gemacht. Ratz-fatz war die eine Stunde vorbei. Danach habe ich gemütlich gefrühstückt und weil es auch etwas nieselig wurde, habe ich den Rest des Tages im Hause gewerkelt. Ich bin gespannt, ob ich morgen Muskelkater habe von der inzwischen wieder ungewohnten Gartenarbeit.

Am Nachmittag habe ich wieder für das Abendessen Winterpostelein aus dem Gewächshaus geerntet. Am Dienstag haben wir daraus Falafel gemacht, gestern einen feinen Salat. Im nächsten Jahr werde ich noch mehr davon einsäen. Da man Winterpostelein nicht nur kalt als Salatbeilage, sondern auch warm verwenden kann, ist er so vielseitig. Eine leckere Vitamin C-Zutat, die in keiner Winterküche fehlen sollte. Zumindest nicht in meiner. ♥

Donnerstag, 17.12. tagsüber 13,8°C, bedeckt, leichter Nieselregen, nachts 11,2°C
Freitag, 18.12. tagsüber 13,6°C, wechselnd bewölkt mit sonnigen Abschnitten, 
nachts 9,4°C
Samstag, 19.12. tagsüber 12,6°C, heiter bis wolkig, nachts 8,3°C
Sonntag, 20.12. tagsüber 12,2°C, bedeckt mit sonnigen Abschnitten, nachts 9,5°C
Advertisements