Gestern war so ein prima Gartenwetter, dass ich gleich nach dem Frühstück in den Garten spaziert bin und dort auch so lange dort blieb, bis wir abends zur Münzingenta gefahren sind.

✿

Ich hatte mir einen Pflanztag verschrieben. Im Gartenwohnzimmer stehen noch viele ausgesäte Sommerblumen, die auf ihren Platz im Garten warten.

✿

Dafür musste ich aber noch einem in den Bauerngarten, um das letzte Viertel zu entkrauten.

✿

Zinnien, Sonnenblumen, Sommerrittersporn, Ringelblumen und Mohn dürfen jetzt wachsen und gedeihen.

✿

Zwischendurch haben wir einen Überraschungsbesuch vom Schwiegervater bekommen, der oft auf seinem Weg zum Markt in der Kleinstadt vor den Toren unseres Dorfes vorbeischaut.

✿

Der Michelmann war auch fleißig im Garten: er hat den Rasen gemäht, die Tomatenpflanzen in das Quadratbeet gesetzt und die Hortensien in die Kübel gepflanzt, um sie auch gleich auf die Treppe vor die Haustür zu stellen.

✿

Später, als er kurz zum Einkaufen gefahren ist, kam noch sein Kindergartenfreund auf dem Weg von der Arbeit überraschend bei uns vorbei. Das fand ich sehr nett, weil ich ein Pause gut gebrauchen konnte.

✿

Nachdem er wieder gefahren war, habe ich den Vorgarten aufgehübscht: Wildkräuter gezupft, Tulpen geschnitten und ein bisschen Frauenmantel gepflanzt. Und weil ich auch ein bisschen Streberin war, habe ich auch Wildkräuter aus den Gehwegritzen gekratzt. Das ist eine Aufgabe, die ich so gar nicht mag.

✿

Am Nachmittag habe ich noch ein paar Wildkräuter in verschiedenen Beeten gezupft, ein paar weitere Sommerblumen gepflanzt und mich ganz viel in meinem Gartenwohnzimmer entspannt. Auch mit meiner Nachbarin habe ich noch länger geplaudert, die am Nachmittag ebenfalls die Wildkräuter aus den Ritzen ihrer Auffahrt kratzte.

✿

Es war ein toller Gartentag, den ich sehr genossen habe. Ich mag unseren Garten gerade sehr. ♥

Samstag, 16.05. tagsüber 13,5°C, wechselnd bewölkt mit Schauern, nachts 5°C
Advertisements