Während es draußen gerade regnet und stürmt, erzähle ich Ihnen von unserem schönen Nachmittag im Garten. Den haben wir wie immer mit einer Tasse Kaffee begonnen. Danach hat der Michelmann das Kürbisbeet von Wildkräutern befreit. Wir haben im letzten Jahr ein kleines Beetchen mit Holzpfählen angelegt, damit die Kürbisse dort hochrankeln können. Eben habe ich im „Gartengeflüster“ nach dem Eintrag aus dem letzten Jahr gesucht, in dem ich das Beet das erste Mal gezeigt habe. Den gesuchten Eintrag habe ich auch schnell gefunden und jetzt raten Sie mal, wann ich ihn geschrieben habe? Am 06. Mai 2014! Also haben wir genau vor einem Jahr das Kürbisbeet hergerichtet. Witzig, oder? Schon gestern hatte ich so eine Zufälligkeit, nämlich bei dem Buch, das ich gestern gelesen habe.

✿

Während der Michelmann fleißig gewirbelt hat, habe ich die Feuerbohnen in den Bauerngarten gesetzt und die Kapuzinerkresse auf die Kräuterbeete verteilt.

✿

Der Michelmann hat vier Kürbispflanzen (je zwei Hokkaido und Butternut) in das Beet gesetzt und gleich einen doppelten Schneckenschutz gebastelt. Ich habe derweil fleißig Wildkräuter aus der Obstbaumhecke gezupft, die neben diesem Beetchen beginnt.

✿

Als nächstes hat der Michelmann Rasen gemäht und ich habe meine Wildkräuter weitergezupft. Es ist bestes Wachstumswetter. Das macht sich natürlich auch bei den wilden Pflanzen bemerkbar.

✿

Bevor wir ins Haus spaziert sind, um das Abendessen zu kochen, hat der Michelmann die Rankelhilfe für die Bohnen aufgestellt und ich habe mich um die vorgezogenen Kräuter gekümmert.

✿

Das Basilikum sieht schon sehr lecker aus. Im letzten Jahr hatte ich kein Glück damit. Umso mehr freue ich mich über diese Pflänzchen.

✿

Zum Abendessen gab es übrigens Winterpostelein, den wir zum erstenmal wie Rahmspinat zubereitet haben. Wir haben in den letzten Wochen sehr viel Salat gegessen und wollten heute mal etwas Neues ausprobieren. Und ich kann Ihnen versichern, das Experiment ist uns wirklich geglückt. So lecker und deshalb werde ich das „Rezept“ auch im Landgeflüster einstellen.

Inzwischen hat uns der stürmische Regen wieder verlassen. Der Himmel reißt gerade auf und vielleicht können wir gleich einen schönen Sonnenuntergang beobachten. ♥ Haben Sie einen schönen Abend.

Mittwoch, 06.05. tagsüber 20,1°C, heiter bis wolkig, nachts 7,8°C
Advertisements