Der Michelmann hat mich heute überrascht, in dem er das Viertel mit dem Kräuterquadrat im Bauerngarten von Wildkräutern befreit hat. Er hatte heute frei, da er am Wochenende die Welt gerettet hat. Und weil er wusste, dass ich heute Bohnen säen wollte, hat er alles dafür vorbereitet. Ich habe mich riesig gefreut und nach dem Nachmittagskaffee gleich losgelegt.

im Bauerngarten

Danach habe ich fleißig Hafer und Wildkräuter bei der Obstbaumhecke gezupft. Blöderweise wurde im vorletzten Jahr bei uns im Dorf für die Spielwiese der Kinder statt Rasen Hafer gesät. Seitdem verteilt sich das Getreide in sämtlichen Gärten. Hafer ist ziemlich potent und beschert mir daher viel zusätzliche Arbeit. Haferzupfen ist aber eine schöne Möglichkeit, den Kopf frei zu bekommen, und das brauchte ich heute. Das Wetter ist heute herrlich, deshalb habe ich den Nachmittag im Garten wirklich genossen.

Morgen soll es bei uns stürmisch und nass werden, da passt es ganz gut, dass ich meinen langen Tag in der großen Stadt habe. Der Sturm zieht hoffentlich ohne Schäden vorbei. Regnen darf es gern, denn der Garten kann es wirklich gebrauchen, aber es wäre schade, wenn der Sturm die Blütenpracht im Garten zerstört. Seit heute stehen alle Apfelbäume in voller Blüte. Es sieht traumhaft aus, deshalb bin ich eben noch einmal durch den Garten spaziert, um ein paar Impressionen einzufangen.

✿

A

✿

✿

✿

✿

✿

✿

Montag, 04.05. tagsüber 21,3°C, sonnig und wechselnd bewölkt,
nachts 11,2°C
Advertisements