Gern würde ich aufgeregt darüber berichten, dass ich viele neue Frühjahrsblüher im Garten gefunden hätte oder gar der Frühling eingezogen wäre. Aber hier ist noch immer noch Winterpause. Es gibt also gar nichts Aktuelles aus dem Garten Landgeflüster zu berichten. Vielleicht erzähle ich Ihnen deshalb doch die Geschichte von der Anfrage im letzten Dezember, über die ich immer mal berichten wollte. Ich wurde nämlich gefragt, ob ich meinen Garten nicht in einer dieser schönen Landzeitschriften vorstellen möchte. Über das Angebot habe ich mich echt gefreut. Aber das ist dann auch schon die ganze Geschichte. Ich habe das Angebot nämlich abgelehnt, weil ich dazu die Anonymität von Frau Landgeflüster hätte aufgeben müssen. Das wollte ich nicht. Dazu schreibe ich viel zu persönlich und ehrlich in meinen Blogs. Mich erschreckte es schon, als ich von mir fremden Personen angesprochen und gefragt wurde, ob ich die Frau Landgeflüster wäre. Ein komisches Gefühl, wenn man z.B. in der Straßenbahn in so einer großen Stadt erkannt wird, weil es  ja kaum Fotos von mir im Blog gibt. Dreimal ist mir das schon passiert.

Für die nächste Woche wünsche ich mir, dass der Boden soweit auftaut, dass ich meinen Narzissentopf ausgraben kann. Den habe ich im letzten Herbst in das leere Beet des Bauerngartens gesetzt. Er darf mich Anfang März auf den Weg in den Frühling begleiten. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die Zwiebeln austreiben und die Narzissen blühen. Zum ersten Mal, dass ich mir einen Topf für das Esszimmer vorbereitet habe. Gewöhnlich kaufe ich mir Ende März die ersten Frühlingsblüher im Topf als Frühlingsbegrüßung. Die wandern danach natürlich in den Garten. Im letzten Jahr habe ich viele Zwiebeln von Mutter Landgeflüster zur Gartenparty bekommen. Die sind fast alle in das neu gestaltete Beet im Bauerngarten gelandet, bis eben auf die in dem Topf für’s Haus. Ich versuche wirklich geduldig mit dem Winter zu bleiben. Das gelingt mir zwar noch ganz gut, weil ich ja zwei Wochen krank war und nicht raus durfte. Aber ich muss zugeben, jetzt denke ich immer öfter an den Frühling. Es wäre schön, wenn er wettertechnisch pünktlich einziehen würde.

Meinen Parikas und Fenchelpflanzen auf der Fensterbank geht es sehr gut. Und mehr gibt es nun wirklich nicht mehr zu berichten. In diesem Sinne einen schönen Sonntag für Sie.

Sonntag, 24.02. tagsüber 2,5 °C, bedeckt, leichter Schneefall, nachts 1,3 °C
Montag, 25.02. tagsüber um die 1 °C, bedeckt, nachts 1,5 °C
Dienstag, 26.02. tagsüber 2,6 °C, bedeckt, nachts 1,2 °C
Mittwoch, 27.02. tagsüber 4,1 °C, bedeckt, nachts -2,6 °C
Donnerstag, 28.02. tagsüber 7 °C, SONNIG! nachts 2,9 °C
Freitag, 01.03. tagsüber 7,1 °C, zunächst bedeckt, später sonnig, nachts -1 °C
Advertisements