sprachen Nachbarsmädel und ihre Freundin ganz aufgeregt zu mir, als sie mich am Fenster erspähten. „Du musst sie aber allein finden!“ fügten sie noch hinzu. Ich versprach, gleich nach dem Bügeln in den Garten zu kommen. Glücklicherweise habe ich meinen großen Haufen bereits am letzten Wochenende gebügelt und so habe ich mir nur meine Tischdecke vorgenommen. Die beiden Mädels erwarteten mich bereits am Ort der Überraschung und so brauchte ich auch gar nicht suchen.

Die Überraschung waren schwimmende Blumen in unserem kleinen Teich, wunderschön arrangiert. Auf diesem Foto sind sie durch die Pumpe schon wieder durcheinander gewirbelt.

Nur die Blume auf der Blubberblase hielt sich wacker. Nachbarstöchterlein erzählte gleich von sich aus, dass sie die Blumen aus ihrem eigenen Garten mitgebracht hätten und auf meine Frage, ob die Mama dies wüsste, antworteten sie ganz ehrlich, dass sie die gemopst hätten. Oh weh. Sie wissen, dass sie aus meinem Garten nicht ohne zu fragen Blumen pflücken dürfen. Und artig wie sie sind, halten sie sich an unsere Absprache.

Ich selbst habe heute nur Rosen und Dahlien geschnitten und auch ein paar Wildkräuter gezupft. Auch heute war es pünktlich zum Feierabend wieder wunderbar sonnig. Und wenn es in den nächsten Tagen wieder wärmer wird, dann ist es noch ein bisschen schöner im Garten Landgeflüster.

Freitag, 20.07. tagsüber 19,6 °C, morgens sonnig, später heiter bis wolkig, 
nachts 9,3 °C
Advertisements