Heute ist der Michelmann bereits um 11 Uhr ins Wochenende gestartet. Das Wetter ist auch heute ein richtiges Gartenwetter. Zwar ein bisschen kühler als gestern, aber die Sonne lässt sich immer wieder blicken. Und der Michelmann hatte richtig Lust auf grobe Arbeiten und so wirbelt er schon seit fast vier Stunden im Garten herum. Rasen vertikutieren und mähen, die große Buchsbaumhecke um den Brunnen stutzen und mit dem Hochdruckreiniger das GWH säubern, das waren seine selbst auferlegten Tagesaufgaben.

Es sieht richtig gut aus, was er gemacht hat. Ich habe ihm dann beim Buchsbaumaufsammeln geholfen und mich um die Quadratbeete gekümmert. Jeden Tag werden sie geharkt und die Wildkräuter abgezupft, jedenfalls in den leeren Quadraten. Bei den gesäten Feldern bin ich natürlich eher zurückhaltend, solange ich nicht erkenne, was Gemüse ist und was ein Wildkraut. Neu gesät habe ich Rote Bete und Mangold, neu gepflanzt Petersilie. Den Kohlrabi habe ich auseinander- und in zwei Quadrate gepflanzt. Außerdem durften die vier Kohlrabipflanzen, die ich noch im Topf habe, gemeinsam mit der Salatrauke ins GWH umziehen. Dort werden sie morgen in die Erde gepflanzt, die der Michelmann vorhin entsprechend vorbereitet hat.

Und jetzt gibt es Kaffee und drei Muffins  für uns beide!

Advertisements